Naturpark Strukturen Ötztal

„Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist (Victor Hugo)

Basierend auf einer gemeinsamen Initiative von Ötztal Tourismus, den Ötztaler Gemeinden und dem Land Tirol wurden die Strukturen des Naturparks mittlerweile durch die Errichtung von räumlichen Stationen an verschiedenen Standorten erweitert. Bislang präsentieren fünf von insgesamt sieben Stationen (Infopunkt Ambach, Infopunkt Niederthai, Infopunkt Gries, Infopounkt Vent, Infopunkt Hohe Mut) ortsspezifische Charakteristika. Die Fertigstellung des Naturparkhaus in Längenfeld ist mit Ende des Jahrs 2018 und die Errichtung eines weiteren Infopunktes "Lebensraum Windachtal" in Sölden für das Jahr 2019 angepeilt.

Die individuellen Formen und markanten Materialien sind direkt aus der umliegenden Landschaft abgeleitet. Auch die dargestellten Informationen und Erklärungen greifen Phänomene auf, die jeweils unmittelbar in der näheren Umgebung beobachtet werden können.

Wir laden alle herzlich ein, die neuen Strukturen selbst zu erforschen, wünschen interessante Erfahrungen und bedanken uns für den verantwortungsvollen Umgang mit der Ötztaler Natur.




Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union