Im Auftrag der Forschung - Ameisenkartierung

Die Schwedische Kerbameise (Formica suecica) ist eine Hügel bauende Ameise mit sibirischem Ursprung. Im Ötztal ist sie bislang nur nahe Obergurgl und Vent zu finden. Um die genaue Verbreitung dieser besonderen Ameise - im hinteren Ötztal zu erforschen, benötigen wir eure Mithilfe. Gemeinsam suchen wir Ameisennester, nehmen sämtliche Daten mit unseren GPS-Geräten auf und sammeln Proben, die wir dann für weitere Untersuchungen dem Forscher übergeben. Hilf auch Du mit, wichtige Kenntnisse über diese seltene und bedrohte Ameisen-Art zu erheben!

1 Tag für die Ötztaler Natur – wir freuen uns auf deine Mithilfe.

Informationen
Termine
Di, 20. & Do, 29.06.2017
Ort / Treffpunkt
nach Absprache - Vent oder Obergurgl
Zielgruppe
4. bis 8. Schulstufe
Themen
Ameisennester finden, kartieren und Proben sammeln
Dauer
ca. 5 - 6 h
Ausrüstung
je nach Jahreszeit warme Kleidung, Regenschutz, feste Schuhe, Jause, Trinkflasche
Kosten
GPS-Geräte und weitere Fachausrüstung wird zur Verfügung gestellt
Organisatorisches
- Die Anfahrt zu den Exkursionen wird von Seite der Schule organisiert. Beginn und Ende der Veranstaltung können auf Öffentliche Verkehrsmittel abgestimmt werden.

- Alle Exkursionen werden von Experten aus den jeweiligen Fachbereichen begleitet.

- Pro 12 Schüler ein Betreuer von Seite des Naturparks.
Anmeldung
NATURPARK ÖTZTAL
Gurglerstraße 104
A-6456 Obergurgl

Viktoria Ernst
T: 0664 3434867
E: ernst@naturpark-oetztal.at
Download