Naturparkhaus Längenfeld

Am 24. April fand der offizielle "Spatenstich" statt!

Der Standort des neuen Naturpark-Hauses liegt bewusst gewählt in der Mitte des Ötztals. Die Örtlichkeit besitzt einerseits einen ausgeprägten Naturcharakter zum anderen besteht eine perfekte Anbindung durch die Nähe zur Ötztaler Landestrasse. Das vom Innsbrucker Architekten Hanno Schlögl entworfene Naturparkhaus ist zusammen mit dem neuen Schutzdamm als integraler Teil der Landschaft zu sehen. Vor den schroffen, bewaldeten Felshängen erscheint das Naturpark-Haus sinnbildlich als künstlicher Fels, dessen Sichtbetonoberflächen aus waagrechter Bretterschalung eine zwischen Fels und Holz vermittelnde Rolle einnimmt (siehe Visualisierung). Das durch die Wiese auf dem Dach zurückgehaltene Niederschlagwasser wird verzögert über einen Wasserspeier in einem Biotop gesammelt, welches auf das zentrale Thema Wasser für Längenfeld verweist.

Das neue Naturparkhaus funktioniert künftig als operatives Zentrum des NATURPARKS ÖTZTAL. Als zentraler Teil des Hauses ist die über 270 m2 große Ausstellungsfläche zu sehen, die in enger Kooperation mit der Fa. pronatour gestaltet wird. Sie zeigt die einzigartige Ötztaler Naturvielfalt in all ihren Facetten und vertieft die Inhalte aus den peripheren Standorten. Übergeordnete Themenfelder wie besondere Pflanzen, Tiere, Lebensräume werden ebenso erklärt wie die Geologie samt der talgestaltenden Bergstürze. Zudem wird im Standort Längenfeld das Thema Wassers in all seinen Facetten, vom Gletscher, Blockgletscher, Seen, Flüsse und Moore und ihre Bedeutung für den Naturhaushalt vertieft. Auch die vielseitige Besiedelungsgeschichte des Tales sowie der Einfluss des Menschen über die Jahrtausende durch Land und Forstwirtschaft auf die Naturlandschaft wird thematisiert. Die mehrsprachig (de-en) aufbereitete Ausstellung beinhaltet modernste multimediale Vermittlungselemente und spricht alle Sinne an.

Zusätzlich zur fixen Naturpark-Ausstellungsfläche steht noch ein rund 70m2 großer, multifunktionaler Seminarraum zur Verfügung. Hier können einschlägige Vorträge, Sitzungen und Workshops abgehalten werden. Zudem eignet sich der Raum auch ideal für mobile Wechselausstellungen. Dadurch bietet das Haus auch immer wieder einen neuen Grund zur Wiederkehr. Weitere Hausteile umfassen einen Shop- Bereich, der mit regionalen Produkten vorwiegend aus dem Tal bestückt wird. Auch die Verwaltung des Naturparks findet im neuen Naturparkhaus eine neue Heimat.

Mit dem Bau des neuen Naturpark-Haus in Längenfeld wird der NATURPARK ÖTZTAL mit seinen Anliegen wieder ein Stück weit sichtbarer und wahrnehmbarer im Tal. Dadurch wird der Naturpark als Kompetenzzentrum und Partnerinstitution für die Ötztaler Natur und Umwelt im Tal weiter gefestigt. Die Finanzierung des Naturparkhauses erfolgt über Beiträge der Ötztaler Gemeinden, des Ötztal Tourismus, des Landes Tirol und der EU/ländlichen Entwicklung. Die Fertigstellung ist mit Ende des Jahrs 2018 angepeilt.

Videos Naturparkhaus





Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union