Piburger See – Leben im und am Wasser

Einen Vormittag lang steht das Landschaftsschutzgebiet Piburger See im Mittelpunkt unseres Interesses. Wir überlegen gemeinsam wie der See entstanden sein könnte – war es wirklich ein Fluch, der über einen ungläubigen Bauer hereingebrochen ist oder gibt es noch andere Theorien? Wir vermessen die Tiefe des Sees und erfahren, warum es dort unten oft ziemlich stinken kann. Vielleicht beobachten wir sogar einen verliebten Saibling?! Je nach Jahreszeit machen wir uns auf die Suche nach den Bewohnern unter Wasser. Wer Glück hat, kann vielleicht eine Libellenlarve beobachten, die sich gerade mühsam aus ihrer alten Haut schält und sich auf ihren ersten Flug vorbereitet. Es steht ein spannender Vormittag bevor, an dem es jede Menge zum Entdecken gibt.

Informationen
Termine
April bis Oktober
Ort / Treffpunkt
Oetz, Landschaftsschutzgebiet Achstürze- Piburger See
Zielgruppe
ab der 3. Schulstufe
Themen
Lebensraum Wasser, Anpassungen von Tieren und Pflanzen an das Leben im und am Wasser, Entstehung und Besonderheiten des Piburger Sees
Dauer
ca. 3 h
Ausrüstung
je nach Jahreszeit warme Kleidung, Regenschutz, Sonnenschutz, feste Schuhe, Jause, Trinkflasche
Kosten
€ 5,-/SchülerIn
Organisatorisches
- Die Anfahrt zu den Exkursionen wird von Seite der Schule organisiert. Beginn und Ende der Veranstaltung können auf Öffentliche Verkehrsmittel abgestimmt werden.

- Alle Exkursionen werden von Experten aus den jeweiligen Fachbereichen begleitet.

- Pro 12 Schüler ein Betreuer von Seite des Naturparks.
Anmeldung
NATURPARK ÖTZTAL

Patrizia Plattner
T: 0664 3434867
E: plattner@naturpark-oetztal.at

Download